Donnerstag, 29. August 2013

Der bunte Bahnhof Maschen

Er heisst tatsächlich so: Maschen in der Gemeinde Seevetal ist der größte Containerbahnhof in Deutschland. Leider habe ich davon keine Bilder.

In Maschen sind wir nach Indien gelandet und hier bin ich vor fast 40 Jahren zur Schule gegangen bzw. nach Hamburg-Harburg über Fleestedt mit dem Bus gefahren. Dort habe ich dann auch beim Finanzamt meine erste Arbeit angetreten.

Der Bahnhof ist verschönert mit Bildern des Gymnasiums. Das ist eine wirklich tolle Idee!








Mittwoch, 28. August 2013

Kursergebnis

Heathers schöne Kreation habe ich schon im Workshop fertiggestellt. Ich habe mir gleich mehrere Kits zugelegt, da sie so schön aussehen! Es wird aus fünf Teilen zusammen gefädelt. Diese Einzelkomponenten sind vielseitig verwendbar...als Ohrringe oder Armband oder Kugel usw.


Montag, 26. August 2013

3. Beaders Best Perlenkunst-Messe in Hamburg

Wie jedes Jahr bin ich zur Perlenmesse gefahren und dieses Mal hatte ich Tageskurse besucht - bei Heather Kingsley-Heath und Anja Schlotman-Bakkenes. Mit meinen Ergebnissen bin ich ganz zufrieden...beide Kurse haben Spaß gemacht! Ich habe es leider versäumt, Fotos zu machen!

Ich gratuliere: Simone Helmig und Annett Tabara haben ihr Buch "Blütenzauber aus Glasperlen" veröffentlicht...für Blümchenfans - wie ich einer bin  - ein Muss! Auch Heather Kingsley-Heath hat ihre zwei Booklets Albionstitch I und II  als deutsche Fassung in einem Buch zusammen gefasst. Diese Frau muss man erlebt haben: so eine herzliche und freundliche Person...danke nochmals für den tollen Workshop!

Insgesamt gesehen ist das Messegelände Schnelsen natürlich wegen der Größe der Räumlichkeiten eine notwendige Wahl...dennoch mag ich dieses an Lagerhallen erinnernde Ambiente nicht...das Bürgerhaus in Wilhelmsburg hatte durch seine Ziegelsteinmauern einen ganz eigenen Charme! Aber der Blick war ja zumeist auf die wirklich bezaubernden Schmuckstücke und schön dekorierten Tische und Stände gerichtet. Wie auch schon in den Jahren zuvor war die russische Fraktion besonders stark vertreten. Mir fiel auf, dass die  Händler ihr Angebot deutlich erweitert haben.

Natürlich bin ich auch im nächsten Jahr wieder dort.  Es ist denn auch ein Ort, wo man mit großem Hallo und Umarmung lange nicht gesehene Personen wieder trifft oder ohne Umschweife mit wildfremden Menschen ins Gespräch kommt - und alle verbindet eine Liebe zu Glasperlen und deren Möglichkeiten!




Samstag, 17. August 2013

Die etwas andere Quietscheente

Meine Tochter ist eine 'frisch gebackene' OTA - eine Operationstechnische Assistentin...die vorherige abgeschlossene Ausbildung beim HNO stellte sie nicht zufrieden. Im Prinzip arbeitet sie wie eine OP - Schwester. Der Unterschied liegt in der Ausbildung: die OP-Schwester ist eine weitergebildete Krankenschwester, während eine OTA von Anfang an nur für OPs ausgebildet wird - ein sehr verantwortungsvoller Beruf. Meine Tochter ist ehrgeizig - sie möchte in einem Team für 'Ärzte ohne Grenzen' arbeiten.

Für die neue Wohnung wünschte sie sich eine Bade - Ente: nun, ich denke, ich habe die passende gefunden...per Zufall!