Dienstag, 26. Dezember 2017

Für meine große "kleine" Schwester

Durch verschiedene Umstände hatte ich meine Eltern und Geschwister aus dem Auge verloren. Kürzlich habe ich meine jüngere Schwester  nach beinahe 20 Jahren wieder einmal gesehen -  es ist dies ein etwa so langer Zeitraum, den wir als Kinder zusammen gelebt haben! Wir müssen uns erst wieder "kennen" lernen. Aber eines ist sicher: sie liebt Schildkröten! Deshalb bekam sie diese beiden zu Weihnachten - die eine aus Glas ist von einem Künstler aus Potsdam gefertigt, die andere ist Matilda von den "Drei kleinen Perlen", von mir geperlt!





Sonntag, 24. Dezember 2017


Heiligabend

Kurze Zeit in meiner Kindheit habe ich im Weserbergland in der Nähe von Höxter gelebt. In unserem kleinen Dorf war es gang und gäbe, die Bescherung für alle Kinder dort in dem großen Gemeindesaal zu feiern. Da saß denn nun der Weihnachtsmann mit einem großen Buch und einem noch größeren Sack und hat uns der Reihe nach  zu sich nach vorne aufgerufen. Da standen wir, etwas ängstlich, welche Missetat nun aus dem Buch vorgelesen wird...der gesamten Gemeinde somit auch zu Ohren kam! Ich weiß noch, dass ich mich sehr unbehaglich gefühlt habe! Ich kann mich nicht mehr erinnern, welches Geschenk ich bekam...die Scham war wohl größer als die Freude! Eine Rute war es jedenfalls nicht! Ich weiß auch nicht mehr, ob ich ein Gedicht aufgesagt habe! Ja, so war das damals in den 60iger Jahren auf dem Lande in Deutschland!




Lieber guter Weihnachtsmann, schau mich nicht so böse an! Stecke Deine Rute ein. Ich will auch immer artig sein!


Morgen Kinder wird's was geben, morgen werden wir uns freu'n! Welch ein Jubel, welch ein Leben wird in uns'rem Hause sein! Einmal werden wir noch wach: Heißa, dann ist's  Weihnachtstag!


Sonntag, 17. Dezember 2017

Sonntag, 10. Dezember 2017

Pyramide am Alexanderplatz
meine Pyramide zuhause

2. Advent


Freitag, 8. Dezember 2017

Hmmm...lecker!

Ich liebe gebrannte Mandeln! Und die ersten im Jahr - seit Jahren schon - bekomme ich von meiner Tochter! Danke, Mara!💗




Dienstag, 5. Dezember 2017

Mein Minimini-Weihnachtsbäumchen

Seit meine Kinder aus dem Hause sind, habe ich nur noch sehr, sehr kleine und unechte Weihnachtsbäumchen - allerdings schmücke ich ihn in jedem Jahr mit anderen Farben. Dieses Weihnachten steht er da mit türkisen, lila, orangen und goldenen kleinen Kugeln und Minifigürchen in weiß und dunkelblau!
Wie schon in meinem Elternhaus gibt es  am Heiligabend Würstchen und selbstgemachten Kartoffelsalat...kommen Gäste, gesellen sich Buletten und Koteletts dazu!
Bescherung ist nach dem Essen. Da keine kleinen Kinder mehr dabei sind, singen wir nicht selbst und es werden auch keine Gedichte mehr vorgetragen. Stattdessen erzählen wir uns jede Menge weißt-du-noch-Geschichten!
Meine Mutter hat mir kürzlich erzählt, dass ich in ganz jungen Jahren jeden Heiligabend vor lauter Aufregung extrem unausstehlich war, nicht abwarten konnte und wollte, den Baum und wahrscheinlich auch die Geschenke zu sehen und deshalb nur durch ein paar und mehr Klapse gestoppt werden konnte! Und dannach soll ich friedlich gewesen sein! Wie gut, dass ich mich daran nicht ein Fünkchen erinnern kann!😊 Welch Geschichte aus meiner Kindheit! Zumal ich heute als erwachsene Frau ein ziemlich geduldiger Mensch bin!


Sonntag, 3. Dezember 2017

Donnerstag, 16. November 2017

Volcanoes

Diese Kette fädel ich immer wieder gerne...je nach Farbzusammenstellung wirkt sie edel oder lässig...ein gelungenes Design! Jetzt muss ich mal wieder entscheiden: nehme ich den Verschluß in silber oder anthrazit? Oder doch lieber in schwarz? Diese Qual der Wahl...



Montag, 23. Oktober 2017

Willebadessen

 


Für Stadtmenschen ist dieses Dorf sicherlich öde. Ich fühlte mich an meine Kindheit erinnert, habe ich doch kurze Zeit in der Nähe von Höxter gelebt! Ein wenig Wehmut und Nostalgie tut gut: in solch kleinen Dörfern tickt die Uhr irgendwie anders!

Und: letzten Endes ist ein Großteil der Berliner Stadtfläche auch nur ein Dorf neben dem anderen..


Ein Mini-Rundgang durch Willebadessen







Und zum x-ten Mal Willebadessen

Wie jedes Jahr im Oktober war ein Wochenende gefüllt mit vielen neuen Erlebnissen rund um die Perlerei...neue Anleitungen, neue Händlerinnen, neue Perlensorten und und und...

Gefädelt habe ich nicht sooo viel wie ich mir vorgenommen hatte. Auch ist nicht eines meiner Projekte fertiggestellt. Dennoch: es war wieder ein großes Hallo mit lieben Gesprächen und vielen Anregungen, einem netten Give away und interessanten Flohmarkt.

Hüftgold habe ich trotz ausgedehntem Spaziergang auch wieder angesammelt😊.

Wie auch immer: ich freue mich auf das nächste Jahr!










Montag, 16. Oktober 2017

Samstag, 14. Oktober 2017

Dienstag, 10. Oktober 2017

???

Also die Wahl ist vorüber. Man kann das Ergebnis interpretieren wie man will - dennoch: es wurde demokratisch erzielt! In der jüngsten Zeit hängen jetzt vermehrt solche Zettel an Haustüren in unserem Bezirk...das geht mir dann doch entschieden zu weit! In einem Kindergarten in meiner Strasse gilt das Lied " Drei Chinesen mit dem Contrabass" als rassistisch und es gibt Beschwerden von Eltern ohne Migrationshintergrund, dass in den Kinderbüchern nur deutsche Namen vorkommen! Ja, hallo?

Irgendwie wird mir da mulmig. So stelle ich mir eine gute Nachbarschaft nicht vor! Was ist Hetze und was ist Unmut? Wer bestimmt das? Und wie soll der Widerstand von Nachbar zu Nachbar aussehen?  Gerade dieses Gutmenschentum erinnert mich an die Nazizeit...so ein Aufruf schafft weder Frieden noch Vertrauen in der Nachbarschaft!


Donnerstag, 21. September 2017

U-Bahn - Graffiti

Das bekommt man selten zu Gesicht...ein U-Bahn-Waggon, der mit Graffiti verziert oder beschmiert ist! Je nach künstlerischem Talent kann so ein buntes Gemälde durchaus eine Bereicherung für den Augenblick und ein Gegenpart zum städtischem Grau sein!



Donnerstag, 7. September 2017

Mittwoch, 6. September 2017

Gruselig!

Diese "eingelegten", in Formaldehyd oder Alkohol schwimmenden Fischexemplare sind im Naturkundemuseum in der Invalidenstraße zu finden...untergebracht in einem Extraflügel bzw. in einem riesigen Glaskubus. Es ist eine aus etwa an die 135 000 verschiedene Arten umfassende Ichthyologische Sammlung - so nennt sich der Fachbegriff.
Ich fand den Anblick nicht gerade ekelig, aber dennoch irgendwie gruselig! Im allerersten Moment allerdings erinnerte mich die Farbe an Bernstein.





Montag, 4. September 2017

Freitag, 25. August 2017

Lavendel

Dieser Strauß - ich arbeite an mehreren Stengel - wird eine Kette für mich...Lavendel. Erst in der Sonne kommen die lila Farbtöne zum Vorschein! Leider riecht Glas nach...nix!😉


Donnerstag, 24. August 2017

Brautschmuck

Diese Teilstücke in Creme- und Goldfarben werden Ohrringe und gehören zu einem wunderschönen Brautschmuck!


Montag, 21. August 2017

Lustige Bahnfahrt

Vor kurzem besuchte ich meine Eltern und Geschwister per Bahn. Auf der Hinfahrt saß mir ein Mädchen im Vorschulalter gegenüber - sie wurde begleitet von ihrem Vater. Da ich auf  kürzeren Bahnstrecken nicht lese oder mich sonst irgendwie ablenke, konnte ich diesen beiden mit Vergnügen zusehen und zuhören.  Der Vater war gut vorbereitet, hatte Zeichenutensilien parat, auch verschiedene Hörbücher und diverses Obst sowie Süßes. Wie das nun mal bei kleineren Kindern so ist: die Bahnfahrt dauert immer zu lange. Der Vater war für mein Verständnis sehr, sehr geduldig und beantwortete gefühlte 100 Mal die Frage: "Wie lange dauert es noch? Wann sind wir endlich da?" Wohl aus aufkommender Langeweile kam es zu einem Smalltalk zwischen dem Mädchen und mir - auch mein unmittelbarer Sitznachbar wurde mit einbezogen. Und so hatte bald jeder von uns eine ungefähre gegenseitige Vorstellung von Familie und Vorlieben sowie diversen Wünschen. Wir hatten unsere helle Freude, auch die anderen Sitznachbarn in unmittelbarer Umgebung hatten durchaus ihr Vergnügen. Lachen ist ja so gesund! Was ein einziges Kind bewirken kann!
Ja, und dann tauchte der rosa Tattoo - Glitzerstift auf! Der Vater hatte schon zuvor die Ehre gehabt; es zierten ihn Herz und Schmetterling auf einer Hand. Nun, dann war ich an der Reihe: ich erhielt ein komplettes Gemälde - soweit mein Arm reichte 😀  zusätzlich versehen mit  Glitzersteinen!
So weit so gut! Am Abend wollte ich das Bild abwaschen  - ein Foto hatte ich zuvor geschossen. Doch oh Graus...die Farbe hielt sich hartnäckig! Ich hatte diesen Glitzerstift total unterschätzt! So wollte ich mich eigentlich nicht meiner Familie präsentieren! Es half auch kein Schrubben mit der Bürste - erst mit vieeel Nagellackentferner verblasste das Gemälde allmählich!



Mittwoch, 16. August 2017

Erdbeere?!

Mit Peanut Beads und Delicas gefädelt...sieht doch irgendwie zum Reinbeißen aus!😉
















Dienstag, 25. Juli 2017

Blüten für den Arm

Es regnet und regnet und regnet...heute ist wieder so ein 'viiiiel nass von oben' - Sommertag! Doch dadurch blühen Blüten erst so richtig auf.😊

Das Armband aus Rocailles ist gefülltes RAW und die aufgesetzten Blüten sind in Albionstich nach Heather - Kingsley gefädelt!